Home
Kontakt
Sitemap

 

Willkommen

in der Zuchstätte für St. Bernhard Hunde

 "aus dem Ailsbachtal"

eingetragene Zuchtstätte beim StBK, VDH und FCI

aktuallisiert: 14. Nov. 2917 

Wir haben Welpen!

Die Zuchtstätte wird geführt von Manuela und Georg Schäfer und besteht seit 1999. Unsere Hunde werden im Haus gehalten und können sich hier und im Garten frei bewegen.  

 

 

Die Aufzucht von Welpen erfolgt entsprechend. Sie werden im Gästezimmer geboren und frühestens in der vierten Woche mit ihrer Mutter in das Hundehaus verlegt.

Unser Ziel ist, im Einklang mit der Zuchtordnung unseres Klub´s, in erster Linie nicht die Vermehrung der Rasse sondern die Zucht von wesenfesten und gesunden Hunden. Um dies zu erreichen nutzen wir ausschließlich Hündinnen aus eigener Zucht oder uns langjährig bekannten Züchterkollegen und versuchen durch Wahl eines geeigneten Rüden das uns gesteckte Ziel zu verbessern.

Neben unseren St. Bernhardhunden halten wir auch zwei Katzen und zwei Großpudel, die sich prächtig verstehen und das gemeinsame Sozialverhalten fördern.

 

 

 

Wir haben Welpen!

Unser 10. Wurf, ein Jubiläumswurf, fiel am Samstag den 09.09.2017.

Der J-Wurf fiehl nach dem Rüden

Einstein vom Engelshof (u.a. WUSB Sieger 2017 in der Schweiz)

d.h. weltweit bester Rüde in seiner Klasse

 

 und unserer Hündin

Melange von der Plassenburg

eine Hündin aus einer hervorragenden Zuchtstätte.

 

 

 

Melanges Nachwuchs:

7 Welpen, 2 Rüden und 5 Mädchen       (Fotos am Geburts-Tag)

 

 

 

 Die Welpen hatten nach der Geburt genügend Platz in einem Wäschekorb für den Tierarztbesuch, nach einer Woche sah das ganz anders aus:

 

 Die Welpen werden bzw. wurden von ihrer Mutter hervorragend versorgt, zufüttern mußten wir nach der dritten Woche. Ich schlafe nach wie vor bei den Welpen und fühle mich nicht gestört wenn sie ihre Fiepslaute von sich geben oder mit dem Säugen beschäftigt sind.

 

 

Die Welpen haben sich unter der Fürsorge der Hündin prächtig entwickelt. Nach der dritten Woche haben sie im Schnitt 3kg, können Laufen und Spielen mit einander.

Mit 4 Wochen kann man das Sozialverhalten fördern indem man auch fremde Personen oder Artgenossen in unterschiedlichen Altersklassen zu den Welpen läßt.

 

    
    

 Die Welpen lassen sich dadurch nicht stören beobachten aber alles.

 

 

 Auch die Presse hat vom Wurf erfahren, der Vater der Welpen "Einstein vom Engelshof" hat seinen Besuch angekündigt. Redakteurin und Fotograf waren zur Stelle und haben einen schönen Artikel in den Nordbayerischen Nachrichten gechrieben, was wiederum den BR dazu brachte einen kleinen Filmbeitrag für die Fränkische BR Sendung zu zeigen.

 

 

  

 

Die Welpen sind mittlerweile 8 Wochen alt, freuen sich auf das Freigehege um wie Derwische herumzurennen.

 

Bei schlechten Wetter müssen wir zuhause bleiben oder und das ist viel besser auf den Arm genommen werden.

 

 

 Wir werden halt immer größer. Mit den Futternäpfen kommen wir nochgut zurecht:

 

 

 und sind mit dem Fressen auch sehr zufrieden.

Das sind wir heute:

 

 

 

 

 

Erreichbar sind wir unter:

Tel 09193/69 76 71 oder email bernies.ada@web.de oder persönlich an der A3 zwischen Nürnberg und Würzburg in unmittelbarer Nähe vom Rasthof Steigerwald.  

 

 Die hp ist eine Baustelle wegen der aktualisierung, in Kürze kommen weitere Portaits.